Es ist wie im wahren Leben. Eine in ihren Aufgaben nicht mehr leistungsfähige, im Ansehen sinkende Bank, wird von starken Partnern (meist der Staat) unterstützt und aufgerichtet, damit sie wieder ihren Kunden als ruhender Pol dienen kann.

So auch eine Bank des Gartenbau- und Verschönerungsverein Kommern.
Aus geologisch unerklärbarem Grund ist eine Bank am Wirtschafts- und Wanderweg vorbei am Sportplatz in Kommern über Monate langsam ins Erdreich eingesunken. Die Sitzhöhe hätte Kita-Kindern gefallen.

Mit den einfachen Werkzeugen des Arbeitsteams vom Gartenbau- und Verschönerungsverein Kommern, wie Hacke und Spaten, war die Stabilität dieses für die Bevölkerung wichtigen Objektes nicht herzustellen. Aber im Arbeitsteam gibt es ja leistungsstarke Partner. So nahm sich der Vorsitzende des Vereins, Peter Hein und sein Vorstandskollege Hans-Werner Milz der Sache an. Mit schwerem landwirtschaftlichem Gerät wurde das Erdreich um die Bank abgetragen, die Bank angehoben, der Unterboden verfestigt und die Bank wieder funktionsfähig aufgestellt.
Jetzt können die Kunden wieder die stabilisierte, starke Bank voller Vertrauen in Anspruch nehmen.

Dies zeigt wieder, dass jedes Mitglied im Arbeitsteam des Gartenbau- und Verschönerungsverein Kommern an seinem Platz ein Spezialist ist.
Denn was man will, kann man auch!

 

BankBild Hund