Mechernich-Kommern – Vor mehr als 20 Jahre wurde die Bürgerhalle im Mechernicher Ortsteil Kommern erbaut und mit ihr seinerzeit ein Beet im Eingangsbereich angelegt. Nun nahm sich der Gartenbau- und Verschönerungsverein der in die Jahre gekommenen Grünfläche an.

Nachdem Mitarbeiter des Mechernicher Bauhofes den alten Bewuchs mit einem Kleinbagger abgeräumt hatten, schritten die Männer um Johannes Ley frisch ans Werk. Vom Bürgerverein finanzierte Stauden wie Herbstanemonen, Purpurglöckchen, Lavendel sowie Blühsträucher wie Fünffingerstrauch und Weigelie wurden neben anderen Pflanzen in das Beet gesetzt, das zuvor 40 Zentimeter tief ausgehoben und mit einer Folie vor Unkraut geschützt wurde.

Nach dem Bepflanzen wurde das ganze Beet mit hellen, freundlichen Kies aufgefüllt. „Das sieht jetzt richtig edel aus im Gegensatz zu früher“, freute sich Johannes Ley nach getaner Arbeit.

Quelle: ProfiPress – Agentur für Kommunikation

 

PDF: Neues Beet an der Bürgerhalle